03. Januar 2018, 19:41 Uhr

Ein halbes Auto für die Tafel

03. Januar 2018, 19:41 Uhr
Holger Claes (l.) nimmt den Spendenscheck für die Tafel Gießen von Stiftungsvorstand Ulrike Büger (r.) entgegen. Im Hintergrund die Tafel-Experten vom Diakonischen Werk Anna Conrad und Erich Gelzenleuchter. (Foto: pm)

»Mit so einer Spende im Rücken geht man beruhigter in das neue Jahr«, sagt Anna Conrad, Koordinatorin der Tafel Gießen beim Diakonischen Werk. Vor wenigen Tagen überreichte Vorstandsmitglied Ulrike Büger für die Margarethe-und- Alfred-Schulz-Stiftung der Gießener Einrichtung einen Spendenscheck in Höhe von 20 000 Euro. Mit diesem Geld soll der Kauf eines neuen Kühlfahrzeugs realisiert werden. »Solch ein Auto kostet 45 000 Euro«, sagt Conrad. Ein neues Fahrzeug sei dringend notwendig. »Wir fahren in der Woche 75 Lebensmittelgeschäfte an, manche mehrmals. Das summiert sich. Nach zehn Jahren ist für das alte Auto jetzt so langsam wirklich Schluss«, sagt Conrad.

Das neue Fahrzeug werde bereits das dritte Kühlfahrzeug sein, dass durch die Schulz-Stiftung finanziert bzw. mitfinanziert wird. »Mit der Partnerschaft der Schulz-Stiftung hat die Tafel seit vielen Jahren eine wichtige Grundlage, um unsere Arbeit sicherzustellen«, sagt Diakonie-Leiter Holger Claes.

Derzeit unterstützt die Tafel über 2200 Menschen direkt sowie über 600 Menschen durch Lieferungen an soziale Organisationen. Mehr als 300 Menschen tragen diese Arbeit mit ihrem ehrenamtlichen Engagement. Groß war die Freude bei der Tafel zuletzt auch über die neue Homepage (www.tafel-giessen.de), ein neues Logo und den neuen Namen. Aus rechtlichen Gründen wurde aus der Gießener Tafel die Tafel Gießen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Gießen
  • Marc Schäfer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.