Kernkompetenz »Herz«

08. März 2018, 21:36 Uhr
Die Höhenretter beim Einsatz in der Kinderklinik vor Weihnachten. (Archivoto: Schepp)

Wer mit einem Schlitten am Himmel entlang fliegt und die Nerven hat, sich alle Nase lang in einen Schornstein zu stürzen, wäre zweifellos ein guter Höhenretter. Der Weihnachtsmann passt also bestens in die Schnelleinsatzgruppe Spezielle Rettung der Freiwilligen Feuerwehr Gießen.

Seinen Job könnten wiederum die Retter problemlos übernehmen, wie sie mit ihrer »Operation Flying Santa« kurz vor Weihnachten bewiesen haben. Im Weihnachtsmann-Kostüm seilten sie sich an der Kinderklinik ab, um den kleinen Patienten eine Freude zu bereiten. Für diesen Einsatz wurden sie am Mittwochabend bei einer Feier im Rathaus geehrt – als »Feuerwehr des Monats«.

Großes Medienecho

Anders als die meisten Vorgänger mussten sie sich nicht einmal beim hessischen Innenministerium um den Titel bewerben. Vielmehr sorgte das große Medienecho auf ihre Aktion dafür, dass die Jury in Wiesbaden von sich aus Kontakt nach Gießen aufnahm. »Wir waren einfach nur im Fernsehen«, scherzte Martin Lutz, der Wehrführer der Einsatzgruppe.

Mitarbeiter von Staatssekretär Werner Koch schalteten sich ein, wurden auf die jetzigen Preisträger aufmerksam – und die Entscheidung, sie auszuzeichnen, war dann im Grunde nur noch Formsache.

»Mit ihrer Idee haben Sie großes soziales Engagement gezeigt und die Feuerwehr insgesamt im besten Licht dargestellt«, sagte Koch in seiner Laudatio. An der Kinderklinik habe die Gruppe zwar »auf besonders eindrucksvolle Weise die Kernkompetenz Herz bewiesen«. Dennoch sei diese nur der Anlass, aber keinesfalls der Grund für die Ehrung. Denn auch ohne Kostüm und Rauschebart seien die Retter hessenweit geachtet und eine »unverzichtbare Ergänzung zum Feuerwehreinsatz«, so Koch: »Die Menschen brauchen Sie.«

Seit 2011 bei Feuerwehr angesiedelt

Wehrführer Lutz nutzte die Gelegenheit, um die 17-jährige Geschichte der Einsatzgruppe Revue passieren zu lassen. Sie wurde 2001 unter dem Dach der Johanniter gegründet und ist seit 2011 bei der Freiwilligen Feuerwehr Gießen angesiedelt. Ob in schwindelerregender Höhe oder unwirtlicher Tiefe, bei buchstäblich engen Einsätzen oder einem Unglück im Fließgewässer: Die Spezielle Rettung ist immer dann zur Stelle, wenn die Berufsfeuerwehr an Grenzen stößt. Dabei sind die momentan 16 ehrenamtlichen Mitglieder über Mittelhessen hinaus gefragt, in der Vergangenheit etwa in der Wetterau und im Siegerland.

Mit ihnen freuten sich Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Brandschutzdezernent Peter Neidel, Stadtbrandinspektor Michael Fritze und Martina Klee, die Leiterin des Amts für Brandschutz, über die Auszeichnung. Klee zeigte sich »emotional berührt« und dankte für das »ganz tolle Bild von der Feuerwehr Gießen«, das die Aktion an der Klinik gezeichnet habe. Neidel beglückwünschte »eine spezielle Truppe im wahrsten Sinne des Wortes« und betonte: »Die Gesellschaft ist Ihnen für Ihr Engagement zum Dank verpflichtet.«

Neben einer Urkunde überreichte Koch den Geehrten einen Scheck über 500 Euro. Der Titel »Feuerwehr des Monats«, den das hessische Ministerium des Innern und für Sport seit 2007 verleiht, geht damit zum zwölften Mal an eine Wehr aus Stadt oder Landkreis Gießen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Gießen
  • Herz
  • Himmel
  • Kinderkliniken
  • Nervensystem
  • Peter Neidel
  • Weihnachtsmänner
  • Werner Koch
  • Gießen
  • Christian Schneebeck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.