05. November 2009, 21:18 Uhr

Regionalmuseum bleibt ab sofort geschlossen

Alsfeld (be). Ein ungewohntes Bild bietet sich den Besuchern momentan in der Alsfelder Innenstadt. Wer im Regionalmuseum eine Zeitreise durch die heimische Geschichte unternehmen möchte, steht vor verschlossenen Türen. Der Geschichts- und Museumsverein (GMV) als Träger des Regionalmuseums fühlte sich dazu veranlasst, dieses für touristische Zwecke bis auf weiteres zu schließen, weil keine finanziellen Mittel für Personal mehr zur Verfügung stünden.
05. November 2009, 21:18 Uhr
Blick auf das Regionalmuseum in der Alsfelder Innenstadt. Der Geschichts- und Museumsverein (GMV) hat die Einrichtung geschlossen. (Foto: be)

Alsfeld (be). Ein ungewohntes Bild bietet sich den Besuchern momentan in der Alsfelder Innenstadt. Wer im Regionalmuseum eine Zeitreise durch die heimische Geschichte unternehmen möchte, steht seit gestern vor verschlossenen Türen. Der Geschichts- und Museumsverein (GMV) als Träger des Regionalmuseums fühlte sich dazu veranlasst, dieses für touristische Zwecke bis auf weiteres zu schließen, weil keine finanziellen Mittel für Personal mehr zur Verfügung stünden. »Wir erwarten bis kurz vor Weihnachten ein Defizit von 2600 Euro«, erklärt Schriftführer Bodo Runte in einem Pressegespräch. Der Bitte an die Stadt, weitere Gelder zur Verfügung zu stellen, erteilte der Magistrat am Mittwoch eine Absage.

Im Vertrag zwischen dem GMV und der Stadt wurde ein Sachkostenzuschuss von 13 000 Euro vereinbart, der sowohl die Sicherstellung der Öffnung garantieren, als auch die Ausgaben der Reinigung decken soll. »Von Anfang an war klar gewesen, dass die Mittel im Jahr 2009 nicht reichen werden«, macht Runte seinem Ärger Luft. Bereits im August habe man Bürgermeister Ralf A. Becker dies signalisiert. Noch konkreter gegenüber dem Stadtoberhaupt sei man vor zehn Tagen geworden. Becker habe geantwortet, dass er den Magistrat informieren werde. Bei der Sitzung am Mittwoch lehnte dieser die Bereitstellung weiterer Gelder an den GMV ab. »Uns hat man gesagt, dass wir mit unserem Wunsch zu spät gekommen sind«, erläutert Runte die von seiten der Stadt geäußerte Begründung.

Die Ablehnung könne er nicht verstehen - insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Verein in der Vergangenheit bereits um Einsparungen bemüht gewesen sei. So sei man einverstanden gewesen, die Eingangspforte für 40 Tage im Jahr ehrenamtlich zu besetzen. Zudem habe man die Öffnungszeiten im Vergleich zum Vorjahr 2008 um eine Stunde reduziert. Statt 36 Stunden wöchentlich hatte das Regionalmuseum bis zuletzt 30 Stunden lang geöffnet. Sechs Personen waren nach Runtes Angaben dafür zuständig. Zudem bezahle man eine Kraft für die Reinigungsarbeiten. Des Weiteren habe man in diesem Jahr bis zum Zeitraum Oktober etwa 1400 Anfragen für das TouristCenter Alsfeld (TCA), die den Tourismus betroffen hätten, mitbearbeitet.

»In diesem Jahr habe ich keine Hoffnung mehr, dass das Regionalmuseum noch einmal geöffnet wird. Und auch was im Jahr 2010 geschehen wird, bleibt offen«, wagt der Schriftführer des Vereins einen Blick in die Zukunft. Allerdings gelte die Schließung zunächst nur für touristische Zwecke. Gemäß der eigenen Satzung sorge der Geschichts- und Museumsverein auch künftig dafür, dass für Veranstaltungen im aktuellen kulturellen sowie im sozialen Bereich die Einrichtung geöffnet sei. Diese Arbeit werde man ehrenamtlich leisten, versicherte Runte und bekräftigte das Engagement des GMV.

Zufrieden zeigte sich Runte hinsichtlich der Besucherzahlen im laufenden Jahr. Das Regionalmuseum konnte nach Angaben des Schriftführers bis Oktober 2009 etwa 10 000 Gäste verzeichnen. Damit hätte man im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg verzeichnet, so Runte. Mit dem gestrigen Tag ist diese positive Tendenz gestoppt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Fremdenverkehr
  • Sozialbereich
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.