22. Juni 2017, 12:00 Uhr

»Astrid Ruppert trifft...«

Erst ein Mann, dann sterben

Spannend und fürs Herz: Autorin Nicole Walter war zu Gast bei der Reihe »Astrid Ruppert trifft...«. Das meist weibliche Publikum erfuhr dabei auch, wie man so etwas schreibt.
22. Juni 2017, 12:00 Uhr
Autorin Nicole Walter aus München (l.) mit Astrid Ruppert bei der Lesung. (Foto: pm)

»Ich bitte Sie um ihren Mann, aber nicht für lange, denn ich werde sterben...« Dieser Satz aus dem Roman »Das Leben drehen« der Münchner Autorin Nicole Walter fesselte spontan die Aufmerksamkeit, macht sofort neugierig. Gebannt lauschte das überwiegend aus Frauen bestehende Publikum im voll besetzten Café Fischer in Schweinsberg der Geschichte, die sich nach diesem herausfordernden Satz entspinnt. Die Frühstücksmatinee-Lesung mit der Münchner Schriftstellerin Nicole Walter war die zweite Veranstaltung der Reihe »Astrid Ruppert trifft...«, welche die Homberger Autorin gemeinsam mit Ulrike Sowa von der Buchhandlung organisiert.

 

Utta-Danella-Verfilmungen

 

Ruppert, die durch ihre langjährige Tätigkeit beim Fernsehen viele Schriftsteller persönlich kennt und sich über die Jahre mit einigen angefreundet hat, stellte Nicole Walter als ebenso begabte Drehbuch- wie Romanautorin vor. In der ARD-Reihe der Utta-Danella-Verfilmungen sowie in der Lilly-Schönauer-Reihe hat sie viele erfolgreiche und beliebte Geschichten verfasst. Und wenn man Nicole Walter kennenlernt, ahnt man, warum nicht nur ihre Filme Millionen von Zuschauern haben, und ihre Romane so beliebt sind, dass sie es auf die Bestsellerlisten schaffen.

Es gelingt der Autorin sofort, das Publikum zu bannen und für sich einzunehmen. Aufmerksam lauschten die Frauen, wie Walter mit viel Charme und Humor die beiden Hauptfiguren ihres Romans vorstellte, die sich auf so ungewöhnliche Weise begegnen. Die junge, sterbenskranke Amelie bittet die Ärztin Marlene darum, ihr ihren Mann auszuleihen, bis sie sterben wird, um die letzte Zeit ihres Lebens zusammen mit dem Geliebten verbringen zu können. Marlene fällt aus allen Wolken. Sie hatte keine Ahnung, dass ihr Mann sie überhaupt betrügt, und muss nun erkennen, dass es das Leben, das sie zu führen glaubte, schon lange nicht mehr gibt.

 

Humor und Leichtigkeit

 

Die Mischung aus Humor und Leichtigkeit, mit der Walter sich existentiellen Themen widmet, wie sie über Leben, Liebe und Tod, Verrat und Vertrauen philosophiert, die Leser in ihre profunde Gedankenwelt entführt und dabei alle gut unterhält, entfaltete einen besonderen Zauber, der das Publikum an diesem Sonntagmorgen durchweg begeisterte.

Der feinfühlige Roman macht Mut, sich den Krisen des Lebens zu stellen. Hier wird ein Buch vorgestellt, das einen Lachen und Weinen lässt und damit viele Seiten seiner Leser anspricht und berührt. Und weil zwei Schriftstellerinnen aufeinandertrafen, entwickelte sich zwischen den vorgelesenen Passagen zwischen den beiden ein Gespräch über Figuren und Motive des Romans und über das Schreiben an sich.

So erfuhren die Zuhörer, welche Figur die Autorin selbst am meisten fasziniert hat, was sie vielleicht selbst gemacht hätte, wenn sie mit so einer Situation konfrontiert gewesen wäre, und welche Eigenständigkeit Figuren während eines Schreibprozesses entwickeln. Nach diesem Vormittag war nicht nur das Publikum begeistert. Nicole Walter: »Ich habe mich selten bei einer Lesung so wohl gefühlt. Die Gegend und die Menschen haben mich sofort begeistert, was für ein tolles Publikum.« Im Roman sagt Amelie einmal: »Hey, Marlene, tun wir einfach so, als ob wir glücklich sind. Dann sind wir es auch.« Walter: »Ich muss nicht so tun, als wäre ich glücklich, ich bin es einfach.« Das sind alle an diesem sonnigen Sonntagvormittag.

Weitere Romane von Nicole Walter sin »Zwischen Sonne und Mond«, »Die Regenbogentänzer«. Im Januar 2018 wir ihr neuester Roman erscheinen »Das Glück umarmen« – ein Roman über Achtsamkeit und die Kostbarkeit des Moments.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Herz
  • Humor
  • Romanautoren
  • Homberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.