24. Juni 2017, 16:33 Uhr

Unfälle

Zwei Motorradfahrer bei Unfällen am Samstag schwer verletzt

Zwei Motorradfahjer sind bei zwei Unfällen am Samstag schwer verletzt worden. Beide prallten jeweils mit einem Auto zusammen. Der Rettungshubschrauber musste zweimal ausrücken.
24. Juni 2017, 16:33 Uhr
Schwer verletzt wurde der Motorradfahrer beim Zusammenstoß mit dem Auto. Die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. (Foto: Weitzel)

Auf der B 254 zwischen Brauerschwend und Renzendorf ist am Samstag ein Motorradfahrer bei dem Zusammenprall mit einem Auto schwer verletzt worden. Die Bundesstraße wurde nach dem Unfall wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren zur Versorgung der Verletzten im Einsatz. (Foto: Weitzel)
Zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren zur Versorgung der Verletzten im Ein...

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle kollidierte der Zweiradfahrer im Kreuzungsbereich mit einem abbiegenden Pkw, der von einer Frau gesteuert wurde. Der Biker prallte frontal in die Fahrerseite des Autos und schleuderte auf die Fahrbahn, wo sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zunächst Ersthelfer um ihn kümmerten.

Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Zwei Rettungsteams des Deutschen Roten Kreuzes und der Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 28 versorgten den Motorradfahrer sowie die Autofahrerin an der Unfallstelle.


42-jähriger aus Romrod bei weiterem Unfall schwer verletzt

Wenig später ist auf der Landesstraße zwischen Neustadt und Wasenberg am Samstag ein 42 Jahre alter Motorradfahrer aus Romrod schwer verletzt worden. Der Mann war mit seinem Motorrad im Bereich einer Rechtskurve frontal in das Auto eines 60-jährigen Mannes aus Wiera geprallt. Zur Ursache ermittelt die Polizei noch.

Zwei DRK-Rettungsteams, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Schwalmstadt und die Crew des Rettungshubschraubers Christoph 28 versorgten die Verunfallten vor Ort. Bei der Kollision zog sich der Zweiradfahrer so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der Autofahrer erlitt leichtere Verletzungen und wurde per Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Die Feuerwehr der Gemeinde Willingshausen war mit der Einsatzabteilung aus Wasenberg im Einsatz, die Feuerwehrleute mussten wegen auslaufender Betriebsstoffe Bindemittel ausbringen.
 
Die Landesstraße wurde nach dem Unfall für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Polizei war mit zwei Streifen vor Ort.

Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht bekannt, der entstandene Sachschaden wurde von der Polizei vor Ort auf mindestens 10.000 Euro beziffert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autofahrer
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Motorradfahrer
  • Polizei
  • Rettungshubschrauber
  • Unfallorte
  • Schwalmtal
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.