13. Juli 2017, 08:00 Uhr

Kita

Schimmelsanierung kommt Homberg teuer

Die Kinder haben viel zu gucken, wenn die Bauarbeiter den Boden der Homberger Kita aufbaggern. Das ist bitter nötig, denn es schimmelt.
13. Juli 2017, 08:00 Uhr
Das Fundament der Kindertagesstätte Hochstraße erhält nun eine vertikale Abdichtung, um Schimmelbefall auszuschließen, wie Bürgermeisterin Claudia Blum und Klaus Döhler bei einem Baustellenbesuch erklären. (Foto: jol)

So eine Schimmelsanierung ist eine aufwendige Sache. Das berichten Bürgermeisterin Claudia Blum und Klaus Döhler von der Bauverwaltung im Gespräch mit der Alsfelder Allgemeinen Zeitung.

Das fing schon mit dem Nachweis der Belastung an. Denn zunächst war nur ein Wasserschaden in der Küche festgestellt worden, als ein muffiger Geruch zu beklagen war. Eine genauere Prüfung ergab Schimmelbefall in einigen Räumen. »Das wäre nicht aufgefallen, wenn nicht der Schaden an der Wasserleitung in der Küche gewesen wäre,« blickt Blum zurück. Die Leitung war korrodiert und wurde repariert.

Um dem modrigen Geruch nachzugehen, schickte das Bauamt der Stadt Spürhunde durch die Räume. Die sind ähnlich ausgebildet wie Drogenspürhunde und schlagen schon bei geringen Mengen an Schimmelpilzsporen in der Luft an. Der Vorteil ist, dass man Wände und Böden nicht beschädigen muss, wie Döhler erläutert. Proben ergaben tatsächlich eine Belastung, weshalb die Stadt einen Gutachter hinzugezogen hat.

In jedem Raum wurde mit Unterdruck Luft durch ein Vlies angesaugt. Im Labor wurden die ermittelten Sporen vermehrt und untersucht. Gefunden wurden keine hochtoxischen Arten, wie Döhler sagt. Deshalb konnte der Betrieb in der Kindereinrichtung weiterlaufen. Das hatte ein Experte der Firma geraten, der auch die Sanierung überwacht. Das Sanierungskonzept ist mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Ein Problem bei Schimmelbefall ist, dass es keine Grenzwerte gibt. Das Umweltbundesamt arbeitet seit Jahren an einem Untersuchungsbericht, der aber noch nicht abgeschlossen ist.

Der Experte hat festgestellt, dass der Schimmelbefall nicht gefährlich ist, wie Blum betont. Dauerhafter Befall kann aber gefährlich werden. Wenn die Feuchtigkeit über Jahre hinweg in den Mauern und Böden steckt, sei das eine gute Grundlage für krank machende Schimmelarten.

Deshalb ist es wichtig, das Gebäude trocken zu legen. Denn die Feuchtigkeit, die aus dem Untergrund eingesickert ist, stellt das Hauptproblem dar. Vor rund 20 Jahren ist die Kita ohne eine vertikale Wandabdichtung errichtet worden. Weshalb die Firma die damals nicht eingebaut hat, ist für Döhler aus den Unterlagen nicht nachvollziehbar. Eigentlich wäre eine solche Abdichtung Stand der Technik gewesen.

Aber nach einer so langen Zeit ist ein Regress an Planer oder Baufirma nicht mehr möglich, das hat eine Anfrage beim Städte- und Gemeindebund ergeben. Geprüft wird nun noch, ob die Versicherung zumindest die Reparatur der Wasserleitung in der Küche bezahlt, wie Blum sagt.

Inzwischen haben Arbeiter das Erdreich rund um die Außenwände ausgebaggert – sehr zum Entzücken der Kinder, die stundenlang zuschauen. Über einen Steg können Erzieherinnen mit den Jungen und Mädchen auf die Freifläche gelangen. Einzelne Räume werden mit konzentriertem Alkohol ausgesprüht, um Sporen zu bekämpfen.

In den dreiwöchigen Kita-Ferien ab 24. Juli folgt dann der größere Teil der Arbeiten. Dann werden rund 40 Prozent der Böden im Innern herausgerissen. »Wir müssen bis auf den Rohbaubereich runter,« erklärt Döhler. Die Böden werden dann neu aufgebaut. Das dauert einige Zeit, weil die Fußbodenheizung in einem genau vorgeschriebenen Verfahren angeheizt werden muss.

Am Ende werden weitere Luftproben genommen, wie Blum ankündigt. Die teure Sanierung sei ärgerlich, »aber wir haben noch Glück im Unglück gehabt«. Denn es hätte sich auch ein gefährlicher Schimmelpilz entwickeln können, dann hätte man die Kita gleich schließen müssen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauwerke (Architektur)
  • Claudia Blum
  • Claudia Blum (Homberg)
  • Kindertagesstätten
  • Umweltbundesamt
  • Wasserleitungen
  • Homberg
  • Joachim Legatis
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.