Verkehrsunfall

Absturz in Bach droht

Rund 100 Einsatzkräfte haben sich Freitag um die Bergung einer 64-Jährigen und einer 91-Jährigen bei Köddingen bemüht. Der Wagen der Frauen war auf Schnee von der Straße abgekommen.
01. Januar 2018, 18:47 Uhr
Der Wagen droht nach dem Unfall in das Bachbett abzurutschen. (Foto: pwr)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend auf der Landesstraße zwischen den Feldataler Gemeindeteilen Köddingen und Kestrich. Eine 64-jährige Autofahrerin aus Frankfurt kam mit ihrem Fahrzeug von der schneebedeckten Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Das Unfallwrack kam kopfüber an einem Baum zum Stillstand, der einen Absturz in den Bachlauf der Felda verhinderte.

Sowohl die 64-jährige Fahrerin als auch die 91-jährige Beifahrerin aus einem Ulrichsteiner Stadtteil wurden schwer verletzt im Fahrzeug eingeschlossen. Rund 100 Feuerwehrleute aus den Gemeinden Feldatal und Mücke sowie aus der Stadt Ulrichstein, der Rettungsdienst des Vogelsbergkreises und eine Streife der Polizeistation Alsfeld eilten zur Hilfe. Teilweise rückten die Einsatzfahrzeuge mit Schneeketten auf den Rädern an.

Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, musste das Unfallwrack vor der Rettung der beiden Frauen gegen den Absturz in den Bachlauf gesichert werden. In der Folge entfernten die Feuerwehrleute die Frontscheibe und retteten so die beiden Schwerverletzten. Sie wurden vor Ort von einem Notarzt sowie zwei Rettungsteams erstversorgt und anschließend in Kliniken eingeliefert.

Während der Rettungsarbeiten und der Bergung des Unfallwagens war die Landesstraße rund eine Stunde voll gesperrt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bergung
  • Schnee
  • Verkehrsunfälle
  • Vogelsberg
  • Feldatal-Köddingen
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.