Zufällig Hoheit

Idee zur Faschingsprinzessin am Frisiertisch

Wie entstand das Prinzenpaar des Knuts Hut Clubs (KHC) in Groß-Felda? Das hat jetzt Prinzessin Carina I. verraten. Und dass schminktechnisch aber auch gar nichts schief gehen kann.
03. Januar 2018, 08:00 Uhr
Die Feldataler KHC-Prinzessin Carina I. (r.) mit ihrer Chefin Julia Jungk vom »Beauty Point«, wo die Idee zum Prinzenpaar entsteht. (Foto: hso)

Seit dem 11. November, dem närrischen Datum 11.11., sind Carina Geist und Julian Schmitt das Prinzenpaar des Knuts Hut Club (KHC) in Groß-Felda. Als Prinzessin Carina I. und Prinz Julian I. führen die beiden mit ihrem Gefolge die Feldataler Narren durch die relativ kurze närrische Kampagne. Wie kam es dazu? Prinzessin Carina I. hat eine interessante Geschichte über den Werdegang parat, denn im Vorfeld der Inthronisation war einiges dem Zufall geschuldet. Es war schon eine kleine Überraschung als sie im November bei der Inthronisation der närrischen Öffentlichkeit als neues Prinzenpaar vorgestellt wurden. Beide sind dem Karneval durchaus verbunden. Carina hatte ihre ersten Auftritte in ihrem früheren Wohnort Lautertal-Meiches, wo sie in der dortigen Garde tanzte.

Julian, ihr Lebenspartner, der aus Nieder Gemünden stammt, ist dort Tänzer im Männerballett und gehört seit einiger Zeit auch als strammer Soldat zur Ranzengarde des Feldataler KHC. Dass die beiden jetzt in Groß-Felda das Prinzenpaar sind ist eher einem Zufall zu verdanken. Die letztjährige Prinzessin Mareike I. lernte Carina Geist in der letzten Kampagne bei ihrem »Hof- friseur« im »Beauty Point« in Alsfeld kennen. Dort begleitete Carina Geist als gelernte Friseurin Mareike I. frisur- und schminktechnisch« vor all ihren Auftritten.

Von der Vorgängerin gelernt

Sie erfuhr von ihrer Vorgängerin dabei viel über die »Fealler Fasnacht«, und langsam reifte bei ihr der Entschluss selbst einmal als Prinzessin im Karneval aktiv zu sein. Schließlich musste nun noch ihr »Prinz« von der Idee überzeugt werden, was für sie aber keine große Hürde war, betonte Carina jetzt im Rückblick.

Weil man als Prinzenpaar in der Kampagne ständig unterwegs ist, musste schließlich noch grünes Licht von ihrem Arbeitgeber kommen. Julia Jungk, die Geschäftsführerin des »Beauty Points« hatte für das Ansinnen ihrer Mitarbeiterin Carina gleich ein offenes Ohr, schließlich ist sie selbst schon über 20 Jahre in der Grebenauer Fastnacht aktiv.

Sie sagte ihr mit ihrem gesamten Team für die ganze Kampagne vollste Unterstützung zu. Schließlich habe man im »Beauty Point« nicht alle Tage eine echte närrische Prinzessin im Team. Darauf sei man nun nach der Entscheidung von Carina auch besonders stolz. In der laufenden Kampagne sind für das Prinzenpaar rund 15 öffentliche Auftritte vorgesehen. Darunter ist auch der Empfang beim Ministerpräsidenten Volker Bouffier in der Hessischen Staatskanzlei. Weitere Auftritte bei den befreundeten Karnevalsvereinen, in sozialen Einrichtungen und auch bei Sponsoren des KHC werden ebenso stattfinden. Dass man bei diesen Terminen als Prinzessin immer im richtigen Outfit erscheinen muss, ist für die gelernte Friseurin natürlich selbstverständlich. Ihre Team-Kolleginnen werden schon dafür sorgen, dass die Frisur sitzt und die Maske stimmt, betont Carina Geist überzeugt.

Als Prinzessin Carina I. bedankt sie sich besonders bei ihrer Chefin und beim gesamten Kollegenteam für diese zugesagte Unterstützung. Dadurch haben ihr alle die Entscheidung, Prinzessin beim KHC in Groß-Felda zu werden, leicht gemacht. Sie selbst wünscht sich mit ihrem Prinzen eine tolle Kampagne. Auch sei ihr dabei wichtig bei allen öffentlichen Auftritten und Terminen voll mit dabei zu sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friseure
  • Ideen
  • Kampagnen
  • Prinzessinnen
  • Vogelsberg
  • Volker Bouffier
  • Feldatal-Groß-Felda
  • Herbert Schott
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.