Umzug in Mücke

Helau-Rufe, Schnee und Tausende Narren

Der Faschingsumzug in Mücke erwies sich wieder als Publikumsmagnet. Tausende Menschen feierten und tanzten auf den Straßen.
12. Februar 2018, 12:02 Uhr
(Foto: Jutta Schütt-Frank und Philipp Weitzel)

Der Wettergott hatte für den Faschingsumzug in Mücke Schnee und Wind, aber auch Sonnenschein im Gepäck. An den Straßen standen illustre Gestalten und allenthalben hörte man viele Helau-Rufe.

 
Fotostrecke: Die schönsten Bilder vom Fastnachtsumzug in Mücke

Der ultimative Faschingsumzug startet um 13.11 Uhr von Flensungen in Richtung Merlau. Man kann sagen, dass der „Mücker Umzuch“, wie er  liebevoll genannt wird, ein echter Publikumsmagnet ist. Mit dabei waren über 1500 aktive Zugteilnehmer.

 

Mönche, Draculas und Mexikaner feiern

Der bunte Lindwurm schob sich durch Mücke und an den Straßen säumten die Narren den Zugverlauf. Ein schier buntes Treiben von Flensungen bis Merlau. Kostümierte Mönche, Kühe, Cowboys, Mexikaner, Draculas, Sträflinge und allerlei Tiere aus Afrika säumten die Straßen.  Ein Knotenpunkt ist beim Landhotel Gärtner und eng geht es auch dort zu, wo der Zug sich auflöst.

Die Kreuzung in Merlau ist ein wahrer Narrentreffpunkt. Von dort wird hoch oben aus dem Turm der Zug kommentiert und eine Jury vergibt Titel. Traditionell waren wieder die Strohbären die erste Startnummer mit Jochen Pluschke. Dann sah man schon den Qualm, es kam die Lokomotive des MCV Merlau. Bürgermeister Matthias Weitzel und Landrat Manfred Görig sowie Mittelpunktkönigin Saskia Kölsch und Ortsvorsteher Dieter Daniel hatten viel Spaß beim Werfen der Kamellen.

 

Größter Umzuch zwischen zwischen Kassel und Frankfurt

Sicherlich gab es in diesem Jahr wieder mehrere Tonnen Wurfmaterial für die Zuschauer. Herzhafte Knabbereien, Bonbons, Schokoriegel, Rosen, Schnaps in Dosen, Handschuhe und  Schreibmaterial  gab es aufzufangen. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass der „Mücker Umzuch“ zwischen Kassel und Frankfurt wohl inzwischen das größte Umzuchs-Event ist.  Die Teilnehmer kamen auch in diesem Jahr wieder aus Mücke, Feldatal, Laubach, Ulrichstein und dem Grünberger sowie dem Reiskirchener Raum. Viele echte Fassenachter, Tollitäten und einfallsreiche Gruppen bereicherten den bunten Lindwurm. Die Sitzungspräsidenten kommentieren die einzelnen Motivwagen und Fußgruppen und hatten von ihrem hohen Turm aus einen guten Überblick.

Ebenfalls im Turm ist die Jury platziert. Als schönste  Fußgruppe wurden die Barbaren aus Gemünden gewertet.  Als schönster Wagen wurde der aus Reiskirchen mit seinem tollen Schiff nominiert. Eindeutig kamen die größten Gruppen vom „NCC Nieder-Ohmen“ und der „FGA Atzenhain“. Die Juroren wurden von den größten Faschingsvereinen der FGA Atzenhain und des NCC Nieder-Ohmen gestellt.  Es haben auch Katja Böck, Marc Kevin Bachmann und Benni Christ mitgewertet.  Der Abschluss der Fete war wieder im Zelt in Merlau in Richtung Atzenhain. Offiziell  endeten die Feierlichkeiten um 21.30 Uhr. Doch was dann so passierte, entzog sich der Öffentlichkeit.

Polizei: Keine Zwischenfälle

Laut Angaben der Polizei gab es während des Zugverlaufs keinerlei Zwischenfälle. Von Seiten des DRK waren vieloe Personen im Einsatz und man hatte auch mehrere Einsatzwagen in Bereitstellung.

Bei der Zugaufstellung und auch beim Auflösen des bunten Faschingszuges verlief alles, dank der guten Organisation, problemlos. Die Umzug-Buttons waren schon gut im Vorverkauf unter die Narren gebracht worden. Wer noch keine Zugplakette hatte, der konnte sie am Sonntag bei den „Button-Verkäufern“  erstehen. Doch einige der „Narren“ waren  uneinsichtig und verweigerten den Kauf. Dies kann man als sehr schade werten, denn der Umzugs GbR entstehen Kosten, die auch durch den Button-Verkauf finanziert werden.

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dracula
  • Karnevalsumzüge
  • Matthias Weitzel
  • Mexikaner
  • Mönche
  • Mücke
  • Polizei
  • Schnee
  • Türme
  • Vogelsberg
  • Züge
  • Mücke
  • Jutta Schuett-Frank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.