08. März 2018, 08:00 Uhr

Feuerwehr

Stützpunkt-Anbau bleibt Thema

Bei der Feuerwehr in Nieder-Ohmen bleibt der Anbau an den Stützpunkt ein großes Thema. Das wurde auch in der Jahreshauptversammlung deutlich.
08. März 2018, 08:00 Uhr
Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nieder-Ohmen. (Foto: sf)

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr begrüßte Vorsitzender Jörg Matthias zahlreiche Teilnehmer. Der Verein hat 365 Mitglieder, davon sind 36 in der Einsatzabteilung.

Er erinnerte an den Familienabend, der wie immer gut besucht war, an die Grillfeier sowie das Mattekuchenessen. Der Weihnachtsmarkt wurde von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr unterstützt. Stefan Reinhardt berichtet über das Einsatzgeschehen. Es gab 110 Einsätze, darunter 52 Brandeinsätze und 55 technische Hilfeleistungen.

Johannes Kaus hatte einen Filmbeitrag von den Einsätzen zusammengestellt, die einen Einblick in das Einsatzgeschehen gaben. Von der Jugendfeuerwehr wurde eine Person übernommen. Der Stützpunkt wird tagsüber von elf Einsatzkräften, die in unmittelbarer Nähe arbeiten, sowie von der Betriebsfeuerwehr Parker unterstützt.

Neben den wöchentlich stattfindenden Übungen nahm die Wehr noch an weiteren in der Großgemeinde sowie mit benachbarten Wehren teil. Auch mit Schulen und Kindergärten wurde zusammengearbeitet.

Die Aufgaben der Feuerwehr werden stets gielschichtiger, so dass es erforderlich war, wieder zahlreiche Lehrgänge zu besuchen, sagte Reinhardt. In Arbeitsgruppen beschäftigte man sich mit der Ausschreibung der Ersatzbeschaffungen des TLF und des ELW 1 sowie mit dem Anbau an den Schulungsraum. Der Stand zum TLF ist, dass Ausschreibung und Auswertung erfolgt sind und die Bestellung des Fahrgestells und des Aufbaus erledigt sind. Ende März geht es zur Firma Magirus für eine Baubesprechung. Auch der Anbau des Stützpunktes ist nach wie vor Thema. Der nächste Bauabschnitt steht bevor und er »wird hoffentlich etwas komplikationsärmer verlaufen«.

Aktive »Minis«

2017 gehörten der Jugendfeuerwehr 47 Mitglieder an. Aktionen waren das Einsammeln der Weihnachtsbäume und ein Besuch beim Skicup in Willingen. Auch für die Betreuer ist regelmäßige Weiterbildung wichtig, so besuchten Susanne Deutscher und Carina Reitz den Lehrgang »Rechte und Pflichten«. Im März standen sowohl für die »Minis« als auch für die Jugendfeuerwehr Veranstaltungen an. Los ging es mit dem Besuch des Spaß- und Freizeitbades Miramar in Weinheim. Wenige Tage später besuchten die »Minis« die Polizeistation in Grünberg. Mitglieder haben die Jugendflamme abgelegt.

Die Jugendlichen nahmen an drei Wettbewerben auf Kreisebene teil. Ebenfalls fand kurz vor den Sommerferien der Ausbildungstag aller Mücker Jugendfeuerwehren statt. Das Zeltlager aller Jugendfeuerwehren war ein weiteres Highlight.

Am Osthessencup wurde auch teilgenommen. Mitte September fand die jährliche Großübung aller Mücker Jugendfeuerwehren in Nieder-Ohmen statt. Angenommen wurde ein Hubschrauberabsturz am Sportplatz. Für die einzelnen Jugendfeuerwehren galt es herumfliegende Trümmerteile zu beseitigen, Personen zu versorgen sowie Vermisste zu suchen. Natürlich war auch die Brandbekämpfung ein wichtiges Thema.

Geehrt wurden für 25 Jahre Ulrich Kratz, Günter Drawer, Walter Kühnl, Ali Sevic, Klaus Stein, Ulrike Böck, Hartmut Fleischer, Peter Christoph, Joachim Hannig, Christoph Bast und für 50 Jahre Mitgliedschaft Hans-Otto Hornmann. Zu Ehrenmitgliedern wurden Ludwig Schlosser und Helmut Reinhardt ernannt.

Für seine Verdienste (scheidet altersbedingt aus) und langjährigen aktiven Dienst wurde Helmut Reinhardt mit einem Präsentkorb geehrt. Bei den Ergänzungswahlen wurden Dominik Seng und Ralf Schneidmüller zu Beisitzern gewählt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausschreibungen
  • Feuerwehren
  • Freizeitbäder
  • Hans Otto
  • Hauptversammlungen
  • Jugendfeuerwehren
  • Lehrgänge
  • Senioren
  • Trümmerteile
  • Vermisste
  • Vogelsberg
  • Weihnachtsbäume
  • Mücke-Nieder-Ohmen
  • Jutta Schuett-Frank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.