16. April 2018, 12:00 Uhr

Natur-Wettbewerb

Preisgeld für Bauern mit bester Bergmähwiese

Im Vogelsberg gibt es die meisten Bergmähwiesen mit einer riesigen Artenvielfalt, sagt Kreisbeigeordneter Jens Mischak und ruft zum Wettbewerb um die am besten gepflegte Bergmmähwiese auf.
16. April 2018, 12:00 Uhr
Freude über die Artenvielfalt und die Ideen zum Erhalt der Bergmähwiesen: Erster Kreisbeigeordneten Jens Mischak (links) mit (von rechts) Markus Stengel (Rewe) und Günter Berz-List (Schwälbchen) sowie Mitträgern der Initiative. (Foto: Erich Ruhl-Bady)

Dort fand eine Pressekonferenz statt, die nicht nur auf die Neuauflage des Bergmähwiesenfestes im Juni hinwies, sondern zugleich der Startschuss für einen neuartigen Wettbewerb war: die »Erste Bergmähwiesen-Meisterschaft im Hohen Vogelsberg«. Der Vogelsberger Landwirtschaftsdezernent Mischak und die Leiterin des Amtes für Wirtschaft und den ländlichen Raum, Anja Püchner, konnten eine Vielzahl von Landwirten begrüßen, die bereits ihr Interesse an der Teilnahme des Wettbewerbs bekundeten.

Möglich wird der Wettbewerb durch die Zusammenarbeit des Landkreises mit der Nachhaltigkeits-Initiative »Nähe ist gut« (getragen von Schwälbchen, Rewe und Hassia). Günter Berz-List, Vorstand der Schwälbchen Molkerei, und Markus Stengel von Rewe freuten sich über die Umsetzung einer weiteren innovativen Idee zur Erhaltung der Lebensgrundlagen im Vogelsberg. »Nähe ist gut« hatte bereits im vergangenen Jahr zum Gelingen des Bergmähwiesen-Pfades in Herchenhain beigetragen.

Unterstützung findet das Vorhaben auch beim Naturschutzgroßprojekt Vogelsberg, beim Kreisbauernverband, beim NABU und beim BUND. Das Ziel des Wettbewerbs, so Vizelandrat Mischak: den Landwirten, die nachhaltig ihren Beitrag an der Erhaltung der Kulturlandschaft leisten, »ein Gesicht geben«.

Mitmachen können Landwirte in den fünf Kommunen Herbstein, Ulrichstein, Schotten, Lautertal und Grebenhain. Anmeldeschluss ist der 7. Mai. Es ist ein Preisgeld von 5000 Euro ausgelobt. Bürgermeister Heiko Stock (Lautertal) warb für die bevorstehende Neuauflage des Bergmähwiesenfestes, das am 17. Juni in Eichelhain stattfinden wird. Im Mai werden die gemeldeten Wiesen (selbstverständlich mit dem Einverständnis der Landwirte) aufgesucht und bewertet. Mitte Mai erfolgt eine Bonitierung der gemeldeten Flächen von einer unabhängigen Person. Nach dieser Bewertung wird eine Vorauswahl getroffen. Die Begehung der besten Flächen durch die Jury findet Ende Mai statt. Die Jury setzt sich aus Experten der Bereiche Landwirtschaft und Ökologie/Naturschutz zusammen.

Teilnehmen können landwirtschaftliche Betriebe (Haupt-, Zu-, Nebenerwerb) mit Grünland in den Gemeinden Grebenhain, Lautertal, Herbstein, Schotten und Ulrichstein. Die Wiese sollte blüten- und artenreich und mindestens 0,3 Hektar groß sein (mindestens vier Kennarten der Bergmähwiese sollten auf der ganzen Fläche vorkommen). Der Aufwuchs soll im landwirtschaftlichen Betrieb genutzt werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die ersten 40 Anmeldungen werden in jedem Fall berücksichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ergebniss bis 31. Juli

Die Bergmähwiese ist die Bezeichnung eines zu schützenden Lebensraumtyps, von dem rund 1000 Hektar im Vogelsberg zu finden sind. Diese Flächen umfassen damit die Hälfte aller Wiesen dieser artenreichen Art in Hessen. Aufgrund der außerordentlichen Artenvielfalt besteht ein hohes Interesse am Erhalt dieses Lebensraums.

Bei dem Wettbewerb werden Wiesen prämiert, die nicht nur aus ökologisch-botanischer Sicht wertvoll sind, sondern die sich zugleich für die landwirtschaftliche Nutzung eignen. Neben der Artenvielfalt an Pflanzen und der ökologischen Bedeutung werden daher Futterertrag und Futterqualität für das Vieh bewertet. Bis 11. Juni werden die Sieger benachrichtigt, bis 31. Juli erhalten alle Einsender ihre Ergebnisse. Die Sieger werden im Rahmen des Bergmähwiesenfestes am 17. Juni in Eichelhain bekanntgegeben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Artenvielfalt
  • Kreisbeigeordnete
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen
  • Rewe Gruppe
  • Schotten
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.