12-Millionen-Projekt

Neue Mitte statt altes Fachwerk

Nun rollen die Bagger für die Neue Mitte in Kirtorf. Mit einem 12-Millionen-Projekt bekommt das Zentrum der Großgemeinde zwischen Marktplatz und Tegut-Markt ein gänzlich anderes Gesicht.
16. Mai 2018, 05:00 Uhr
Ortstermin im unteren Bereich der geplanten Kirtorfer Höfe, die sich auf der Wiese oberhalb der Stadtverordneten erstrecken. (Foto: jol)

Am Montag herrschte reges Treiben im Innenhof zwischen verfallenden Fachwerkhäusern an der Neustädter Straße. Die Stadtverordneten besichtigten die alte Hofreite und die Wiesen, die zu den »Kirtorfer Höfen« umgebaut werden. »Diese Chance hat ein Architekt äußerst selten, eine solch große Neugestaltung angehen zu können,« freute sich Architektin Gesine Schmidt. Bürgermeister Ulrich Künz sprach von »einem bedeutsamen Tag« für die Stadt.

Dabei werden zwei Wohnhäuser, eine Scheune und Nebengebäude abgerissen, dafür entstehen vier neue Häuser, zwei alte Häuser werden saniert. Die Gesamtkosten bezifferte Künz auf 12 Millionen Euro, davon trägt die Stadt rund 1,3 Millionen mit hohem Zuschuss. Die Kirtorfer Höfe und die Häuserzeile an der Neustädter Straße werden als Modellprojekt des Landes mit Extra-Mitteln gefördert. Das ist nötig, weil die Mieteinnahmen niedriger sind als im Ballungsraum. Künz betonte, die Stadt werde den Eigenanteil selbst schultern, keine andere Gemeinde werde herangezogen.

Alte Häuser werden abgerissen

Planer Karl-Dieter Schnarr sagte den Stadtverordneten, dass der Marktplatz »das Wohnzimmer« der Stadt ist. Deshalb werden die Häuser an der Neustädter Straße als »Wände« erhalten. Abgerissen werden zwei alte Häuser, das eine an der Zufahrt zum Gelände direkt gegenüber dem Rathaus. Dort entsteht ein Neubau, ebenso wie anstelle des Hauses Neustädter Straße 5. Das Vorhaben mache Kirtorf »zum Anziehungspunkt für die Umgebung«. Architektin Schmidt betonte, ein solche Planung aus einem Guss für ein größeres Areal sei etwas sehr seltenes. Das über 4000 Quadratmeter große Areal werde zu einer Verbindungsachse vom Marktplatz zum Einkaufsmarkt umgestaltet.

Es entstehen drei Gebäude, davon zwei mit Arztpraxen und Wohnungen. Eine neue Brücke führe beim Tegut-Markt über die Omena. Die Zufahrt zum Gelände sei nur für Versorgungsfahrzeuge und zu den Behinderten-Parkplätzen vorgesehen. Ein Café werde für hohe Aufenthaltsqualität sorgen. Das Gelände hat einen Höhenunterschied von knapp sechs Metern, deshalb ist der mittlere Bereich stufig ausgelegt. Menschen mit Behinderung können sich in der Ärztehäusern mit Aufzügen bewegen. Ein Sanitätshaus und eventuell ein Fitnessstudio sollen neben Arztpraxen einziehen. Wie Bauträger Karsten Jost ergänzte, wird ein attraktives Umfeld für junge Ärzte geschaffen.

Architekt Herbod Gans betreut den Neubau Neustädter Straße 5. Das alte Haus sei stark mit Hausschwamm befallen und werde deshalb abgerissen. Die Häuserzeile an der Neustädter Straße sollen eine Apotheke und Wohnungen aufnehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arztpraxen
  • Bagger
  • Mieteinnahmen
  • Ulrich Künz
  • Vogelsberg
  • Ärztehäuser
  • Kirtorf
  • Joachim Legatis
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.