08. November 2018, 08:00 Uhr

Wanderweg

Ärger um Erdhaufen auf Homberger Schächerbachtour

Die Schächerbachtour ist ein Homberger Kleinod. Hartmut Kraus hütet sie wie seinen Augapfel. Doch was muss er dieser Tage sehen? Eine dicke Fuhre Steinerde an einer der schönsten Stellen.
08. November 2018, 08:00 Uhr
Nicht sehr begeistert zeigten sich dieser Tage Homberger, als auf der idyllischen Schächerbachtour ein großer Haufen mit Steinerde im Weg liegt. Die Stadt begründet die Maßnahme mit Stolpergefahren. (Foto: pm)

Ein paradiesisch anmutender Wanderpfad - und ganz irdischer Zoff darum. Eine ehemalige Deckenbacherin zeigte dieser Tage Hartmut Kraus (»Mr. Schächerbach«) Fotos von einer der schönsten Strecken auf der Tour. Mehrere große Haufen grober Steinerde seien mitten auf dem wunderschönen naturbelassenen Waldrandweg aufgebracht worden. »Da mir unser Premiumwanderweg sehr am Herzen liegt, habe ich sofort versucht, dem Treiben ein Ende zu bereiten,« empört sich Kraus. Er empfindet das Vorgehen als nicht sachgerecht und übt Kritik an Verwaltung und Bauhof.

Das Deutsche Wanderinstituts (dieses Institut zertifiziert alle Premiumwanderwege) fordere immer wieder und ganz besonders naturbelassene Wege. Er habe Kompromissvorschläge unterbreitet, aber keine Antwort erhalten. Laut Wanderführer befindet sich auf einer nahezu ebenen Stelle des Wegs eine einzige vertiefte Fahrspur von etwa 15 Metern Länge und einer Tiefe von maximal 15 Zentimetern. »Ich bin da im Herbst mit meinem Pkw ohne Probleme lang gefahren«. Deshalb hätten aus seiner Sicht »ein paar Schaufeln Steinerde zur Ausbesserung genügt – anstatt mehrerer Lastwagen voll.«

Was er nicht verstehen kann, ist, dass sich die Stadt ihren eigenen hochqualifizierten Wanderweg »selbst kaputt macht«. Kraus erinnert an das Frühjahr 2017, damals sei ebenfalls ein Teilstück des Weges »geschändet und geschottert und bis heute noch nicht wieder hergerichtet worden.« Im Juli 2017 sei ihm zugesichert worden, der Schotterweg werde mit einer leichten Schicht Steinerde versehen, die wieder Bewuchs ermöglicht. Es sei aber trotz mehrfacher Nachfrage nichts geschehen. Im März diesen Jahres habe der Bauhofleiter informiert, dass Steinerde aufgebracht würden und eine Saatmischung. Wieder sei nichts geschehen.

»Unser Aushängeschild, der Premiumwanderweg, hat doch erst unser Städtchen weit über die Grenzen Hessens hinaus bekannt gemacht. Und das torpediert man jetzt?,« fragt Kraus. Bürgermeisterin Claudia Blum sagt indessen, die ganze Aufregung sei nicht nötig. Die Erdhaufen« würden in den nächsten Tagen eingearbeitet, von einem schwerwiegenden Eingriff könne ganz und gar nicht die Rede sein. Im laufenden Jahr habe die Stadt sehr viele Arbeitsstunden in die Wanderwege gesteckt »und das, obwohl das rein freiwillige Ausgaben sind«. Die Wanderwege haben einen hohen Stellenwert und das wird auch so bleiben.

Mit dem Bauhofleiter habe man einen ausgewiesenen Fachmann. Es gebe keinen Grund, am Sinnhaftigkeit und der fachgerechten Ausführung der Arbeiten zu zweifeln. Bauhofchef Frank Loch sagt erläuternd dazu, die Arbeiten am Wegestück der Schächerbachtour oberhalb des »schwarzen Meeres« seien soweit abgeschlossen. Es werde noch etwas Grassamen eingesäet und gewalzt. Die Maßnahme sei notwendig gewesen, »da der Weg sehr schräg und ausgefahren war«. Weil die Mitareiter Bauhof bei der Müllsammeltour und beim Mulchen des Weges immer wieder dort entlangfahren müssen und der Mulcher durch die herausstehenden Steinen schon öfters beschädigt worden sei, sei die Maßnahme dringend erforderlich gewesen. Wenn sich auf der ausgebrachten Steinerde eine magere Vegetation gebildet habe und die angrenzenden Gehölze wieder ausgetrieben sind, »dann werden nicht nur die Wanderer, welche die Strecke schon öfter gelaufen sind, dankbar dafür sein, dass die Stolpergefahr durch Steine beseitigt ist und eine Wegstrecke entstanden ist, bei der man schön nebeneinander wandern kann«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claudia Blum
  • Claudia Blum (Homberg)
  • Vogelsberg
  • Wanderwege
  • Homberg
  • Kerstin Schneider
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.