20. November 2018, 21:51 Uhr

Auf die Herzenshaltung kommt es an

20. November 2018, 21:51 Uhr
Bettina Rode

»Nur wer Profil hat, der hinterlässt Spuren«, das war das zentrale Thema des Frauennachmittages, zu dem der evangelische Frauengesprächskreis Gemünden dieser Tage ins Burg-Gemündener Dorfgemeinschaftshaus eingeladen hatte.

Nachdem der Chor »Bunielot« unter der Leitung von Sabine Spahn die Veranstaltung mit den Lied »Send einen Engel« eröffnet hatte, hieß Petra Runzheimer vom Vorbereitungsteam der Frauennachmittage die große Gästeschar und im Besonderen die Referentin des Nachmittags, Bettina Rode, christliche Beraterin und Seelsorgerin aus Kelkheim, herzlich willkommen.

Allein die hohe Besucherzahl mit rund 80 Gästen aus nah und fern belegt das enorme Interesse an der vom evangelischen Frauengesprächskreis jährlich an einem Samstag im November angebotenen und sehr beliebten frauenspezifischen Veranstaltung.

Nach den weiteren Darbietungen des Chores mit den Titeln »The Sound of Silence« und »Wunder gescheh’n« und kurzen Erläuterungen durch Marlene Eberhardt referierte Bettina Rode in ihrem Vortrag über das angekündigte Thema »Nur wer Profil hat, hinterlässt Spuren«. Bettina Rode: »Ich möchte mit Ihnen auf Spurensuche gehen und hoffe, dass heute jede Besucherin etwas für ihr eigenes Leben mitnehmen kann«.

Im Grunde wünsche sich doch jeder, als ein Mensch mit einer eigenständigen Persönlichkeit wahrgenommen zu werden und mit einem ganz individuellen Profil wertvolle Spuren, an die man sich positiv erinnert, zu hinterlassen. Auf die Frage, wer ihnen als Erstes zum Thema »Profil und Spuren hinterlassen« eingefallen sei, nannten die Gäste unter anderem Martin Luther, Mahatma Gandhi, Albert Schweitzer, oder Martin Luther King und auch Angela Merkel. Auch war man sich darüber einig, dass insbesondere Charakterstärke, Vorbildfunktion oder Ausdauer bei Personen dazu angetan sind, ein Profil zu hinterlassen.

Jeder ist einmalig

Oftmals schaue man in erster Linie darauf, was andere besser können und sehe bei sich nur Defizite. Zur Profilentwicklung trage bei, anstatt in Neid- und Konkurrenzdenken zu verfallen, sich lieber mit sich selbst und seiner eigenen Entwicklung im Laufe der Jahre zu vergleichen und dann zu überlegen, was man ändern kann und möchte. »Um Profil zu zeigen, ist es nie zu spät«, sagt sie und erinnert daran, sich bewusst zu machen, dass jeder Mensch einmalig ist.

In Herausforderungen wie Enttäuschungen, Misserfolge, Krankheiten und sonstigen schwierigen Lebensabschnitten sollten Menschen in Gottes Arme laufen, weil er Kraft gebe. Mit dem Zitat von Teresa von Avila »Gott sieht nicht so sehr auf die Größe deiner Werke, sondern auf die Liebe, mit der sie getan werden«, betonte Bettina Rode, dass es auf die Herzenshaltung ankomme. Denn die wertvollsten Spuren seien die, die man aus Liebe hinterlasse. Neues wagen, Profile zeigen, damit man am Ende des Lebens zufrieden auf seine Lebensspuren zurückblicken könne, das riet sie den Teilnehmerinnen.

Marlene Eberhardt bedankte sich sowohl bei der Referentin für den lebendigen und eindrucksvollen Vortrag als auch beim Chor »Bunielot« für die musikalische Begleitung. Wie bei jedem Frauennachmittag lohnte sich auch der Besuch an einem von Marlene Eberhardt aufgebauten Büchertisch mit einem reichhaltigen Angebot an Büchern, Kalendern und Losungen für das Jahr 2019.

Organisiert werden die sehr beliebten Frauennachmittage seit Jahren in bewährter Weise vom evangelischen Frauengesprächskreis Gemünden, der sich regelmäßig bei einem der Mitglieder trifft. Nähere Informationen sind bei Ruth Reitz, Telefon 06634/8222, zu erhalten.

Nach der Beendigung des offiziellen Programms saßen die Gäste noch bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen in gemütlicher Runde zusammen. (Foto: eva)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Albert Schweitzer
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Evangelische Kirche
  • Frauenspezifisches
  • Gemünden
  • Lebensphasen
  • Mahatma Gandhi
  • Martin Luther
  • Martin Luther King
  • Vogelsberg
  • Vorträge
  • Gemünden-Burg-Gemünden
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.