18. März 2008, 21:54 Uhr

Bombelmann vermittelt Respekt

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). An der Grundschule der Pestalozzischule laufen derzeit Bücherwurmtage und Vorlesewettbewerbe.
18. März 2008, 21:54 Uhr
Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht mit den Klassen 2a/b der Grundschule und 3/4 der Förderschule der Pestalozzischule Gemünden. (Foto: eva)

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). An der Grundschule der Pestalozzischule laufen derzeit Bücherwurmtage und Vorlesewettbewerbe. Bei einer Buchausstellung der Bücherstube Grünberg am Freitag und Samstag konnten Grundschüler und Angehörige in ausgewählter Literatur für das Grundschulalter stöbern. Am Montag war Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht aus Neudorf, Kreis Fulda, zu Gast und nahm die Kinder mit auf Reisen in die Welt der Bücher. Die Schüler lauschten voller Aufmerksamkeit den Lesungen, die der Schriftsteller mit viel schauspielerischem Talent anschaulich vortrug. So wurde vor den Augen der Kinder die Romanfigur des eher scheuen, älteren, etwas dicken »Herrn Bombelmann« lebendig, der sehr freundlich ist und einen zerknautschten Hut trägt. Mit Bombelmann hat der Autor nicht nur eine Figur geschaffen, die Kinder begeistert und zum Lachen bringt, sondern er möchte mit ihr auch Werte wie Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Respekt vermitteln.

Für die Schüler der ersten bis dritten Grundschulklassen, sowie der Grundstufenklassen der Förderschule, las er unter anderem »Herr Bombelmann und die kleine Hexe«. Den »Großen« der vierten Klasse stellte er unter anderem »Herr Bombelmann sucht die andere Straßenseite« vor. Von Beginn an zog Lambrecht die Kinder mit Humor in seinen Bann ziehen, erntete mit witzigen Erläuterungen viele Lacher und er ließ zahlreiche Fragen der kleinen Zuhörer zu. So entstanden vor dem inneren Auge der Kinder die Romanfiguren, egal, ob Herr Bombelmann mit der kleinen Hexe den Mann im Mond besuchte, oder mit Hubert dem Maulwurf zum Augenarzt ging, um diesem mit einer Brille besseres Sehen zu ermöglichen, oder über seine ersten Kochversuche mit harten Eiern berichtet und die Erfahrung macht, dass man Zwiebeln am besten unter Wasser schneidet - was aber nicht bedeute, mit den Zwiebeln in die Badewanne zu steigen.

Geduldig beantwortete Lambrecht Fragen wie: »Hast du die Bücher selbst gemacht«, »Wie kann man Bücher selbst schreiben«, oder »Hat Herr Bombelmann auch einen großen Garten«. Er animierte die Kinder, die stolz erzählten, »Ich schreibe manchmal selber Geschichten«, zum weiter schreiben und Einsenden ihrer Geschichten auf seine »Bombelmann-Homepage«. Lambrecht stellte noch das »Buch zum Buch« vor, in dem Rätsel zu den Geschichten enthalten sind und jedes Kind erhielt eine Zeichnung mit einer Abbildung von Bombelmann zum Ausmalen. Der Autor besucht bundesweit Schulen. ».. hat mir riesig viel Spaß gemacht heute bei euch«, sagte der Autor zum Abschluss, und meinte: »Das waren klasse Klassen, die heute da waren«.

Die Bücherwurmtage an der Grundschule der Pestalozzischule werden mit Vorlesewettbewerben der Klassen zwei bis vier fortgeführt, Mittwoch, von 8.25 Uhr bis 9.20 Uhr (Klasse 4a) und von 10.15 Uhr - 11.15 Uhr (Klassen 3a/b), die jeweils im Physiksaal der Pestalozzischule stattfinden und zu dem Eltern und Großeltern eingeladen sind. Die Siegerehrung des Lesewettbewerbs findet am Donnerstag, ab ca. 9. 30 Uhr, in der Turnhalle der Pestalozzischule statt, zu der Gäste aus der Schulgemeinde willkommen sind. »Unser Ziel ist, möglichst viele Kinder zu motivieren, Bücherwürmer zu werden. Deshalb wünschen wir den geplanten Aktionen einen guten Verlauf und allen Teilnehmern viel Erfolg«, erläuterte Schulleiterin Heike Steen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bücherwürmer
  • Grundschulen
  • Hexen
  • Zwiebeln
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.