16. Januar 2019, 11:00 Uhr

Positive Bilanz

Auf Wiedersehen, Eisspaß!

Der Eisspaß am FFH-Parkplatz in Bad Vilbel war ein Erfolg. Diese Bilanz ziehen die Organisatoren. Nun muss das Hüttendorf und die Bahn weggeschafft werden.
16. Januar 2019, 11:00 Uhr
AGS
Der Eisspaß ist für dieses Jahr vorbei. Das Hüttendorf wird abgebaut. (Foto: ags)

Marcel Weinheimer ist gestresst. Bis Freitag soll der Eisspaß in Bad Vilbel abgebaut sein – ein mühsamer Job. Am Sonntag noch haben die Besucher auf der Eisbahn am FFH-Parkplatz ihre Runden gedreht. Ein letztes Mal für diese Saison. Nun müssen mehr als 90 Tonnen Holz, Metall und Elektrotechnik wieder weggeschafft und die Eisfläche abgeschmolzen werden. »Wenn wir die Heizung anmachen, geht das ganz schnell«, verrät Marcel Weinheimer. Zum vierten Mal hat sein Schaustellerunternehmen den Eisspaß beschickt. Erstmals einige hundert Meter abseits der Innenstadt, auf einer Fläche gegenüber des Festplatzes. Dorthin war die beliebte Attraktion umgezogen, weil die Baustelle auf dem Kurhausvorplatz dir vom angestammten Standort verdrängt hatte.

Weniger Laufkundschaft

Wie erwartet hatte der Umzug für Weinheimers vor allem eines zu bedeuten: Die Laufkundschaft ist dieses Jahr weggebrochen. »Aber wir sind insgesamt zufrieden mit dem Besucherandrang«, befindet Weinheimer. Nur bei Regen seien die Schlittschuh-Begeisterten tatsächlich fast alle daheim geblieben. Ähnlich fällt auch das Fazit von Kurt Liebermeister aus, der als Vorsitzender des Bad Vilbeler Stadtmarketing-Vereins, die Veranstaltung mitorganisiert. »Der Eisspaß war hervorragend besucht«, sagt er sogar. Die vielen Parkmöglichkeiten und damit die gute Erreichbarkeit hätten in den vergangenen acht Wochen viele angelockt. Liebermeister: »Es waren mehr Leute aus dem Umland da als bisher.« Das habe den Wegfall der Spontan-Besucher ein wenig auffangen können.

Ähnlich viel Besucher wie im Vorjahr

Konkrete Zahlen kann Liebermeister derweil nicht präsentieren. Es sei ungefähr das gleiche Besucher-Aufkommen wie im vergangenen Jahr, vermutet er. Gezählt habe man nicht. Für die nächste Runde Eisspaß, sei eine Zählung aber eine gute Idee. Überhaupt hat das Eisbahn-Team einiges für die Zukunft gelernt. Dass FFH stärker involviert war, habe sich beispielsweise ausgezahlt, glaubt auch Hassia-Seniorchef Günter Hinkel, der das Event 2014 initiiert hatte. Auch das deutliche Plus an Veranstaltungen rund um sein Herzensprojekt wertet Hinkel als Erfolg. »Der Besuch der Löwen Frankfurt und des EC Bad Nauheim hat vor allem unsere jungen Besucher sehr angesprochen und wurde gut angenommen«, sagt er und befindet, insgesamt sei die Saison »gut verlaufen.«

Eisstockbahn ist beliebt

»Schlechte Rückmeldungen haben wir keine bekommen«, betont Liebermeister. Die Almhütte mit dem Marktensemble, das sich am FFH-Parkplatz hatte ausbreiten können, und die Eisstockbahn seien beliebt wie eh und je gewesen. Und häufig komplett ausgebucht. Bei der Eisstockbahn hat sich das neue Dach bewährt, das die 17,5 Meter vor dem vereisen bewahren sollte. Eine Überdachung ist deshalb auch eine echte Option für die große Eisbahn, sagt Liebermeister. Insgesamt findet er: »Umzug geglückt, der neue Standort ist gut ausgewählt.« Im Winter 2019 wird der Eisspaß dort wieder stattfinden, das steht fest. »Minimum noch einmal«, betont Liebermeister. »Ob wir dann zurück ans Kurhaus ziehen, hängt davon ab, wie das Areal dort gestaltet wird.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • EC Bad Nauheim
  • Eisfläche
  • Eisvergnügen
  • Festplätze
  • Löwen Frankfurt
  • Bad Vilbel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.