02. Januar 2018, 18:00 Uhr

Drei, zwei, eins – deins!

02. Januar 2018, 18:00 Uhr
Freizeit-Auktionator Dieter Bos ist in seinem Element. (Foto: jwn)

Aus dem einstigen Geheimtipp, der Silvesterversteigerung bei den Angelsportfreunden des ASV Groß- und Klein-Karben, ist mittlerweile eine kurzweilige Nachmittagsunterhaltung für jedermann geworden.

So war das Anglerheim am Silvesternachmittag gut gefüllt, als Dieter Bos gegen 15 Uhr zur Versteigerung rief. Die sollte zwar schon eine Stunde früher beginnen, aber da gab es bei dem einen oder anderen Bierchen noch jede Menge zu bereden. Auch wenn die fast schon frühlingshaften Temperaturen an diesem Nachmittag ein Vorglühen mit Glühwein nicht unbedingt erforderlich machten, so kam dies doch der richtigen Versteigerungsstimmung zugute.

»Wer hat noch nicht, wer will noch mal?«, beginnt Bos die Versteigerung. Er nimmt einen Stern mit einer Nummer von einem Weihnachtsbaum und hält ihn die Höhe. »50 Cent ist das Mindestgebot«, ruft er und schaut in die Runde. Der Hobby-Auktionator läuft sich warm. »Ich mache das seit rund 30 Jahren, und es macht immer wieder Spaß«, lacht Bos. Allerdings wird er sogleich gebremst von seinem Vereinskameraden Lothar Schädel, der die Versteigerung in den 1970er Jahren mit Lothar Sturm ins Leben gerufen hatte. Anfangs nur für Vereinsmitglieder und nur mit Anglerutensilien. Damals gingen am Silvestermorgen viele Vereinsjugendliche gemeinsam zum Angeln. Da die Zeit anschließend bis zur Silvesterfeier abends irgendwie überbrückt werden musste und zwar mit einem Ereignis, das möglichst wenig Geld kostete, aber trotzdem viel Spaß bereitete, kam die Idee mit der Versteigerung auf.

 

Vom Angelbedarf bis zum Uz-Paket

 

Während der Vereinsvorsitzende Jörg Hoss von den Ursprüngen der Silvesteraktion berichtet, läuft Bos mittlerweile zu Höchstform auf. Mit scherzhaften Bemerkungen treibt er die Versteigerungssumme in die Höhe. Wann das Ende erreicht ist, entscheidet Vereinschef Hoss, indem er mit einem kräftigen Glockenschlag den jeweiligen Durchgang beendet. »Da nur ich weiß, was in jedem Paket steckt, stoppe ich die Versteigerung an dem Punkt, wo meiner Meinung nach die gebotene Summe den Wert des Geschenkes erreicht hat«, erläutert Hoss den Ablauf.

Nach dem Gong ist dann wieder der Auktionator an der Reihe. »Drei, zwei eins – für neun Euro deins«, ruft er und überreicht die Nummer des ersteigerten Pakets an den oder die Glückliche. »Weil inzwischen immer mehr Vereinsfremde zu unserer Silvesterversteigerung kommen, enthalten die 24 Pakete in diesem Jahr erstmalig weniger Anglerzubehör. Dafür gibt es mehr kulinarische Überraschungen«, verrät der Vorsitzende.

Wie schon im vergangenen Jahr gehört Zahnarzt Dr. Thien Nguyen, Mitglied im ASV schon seit vielen Jahren, wiederum zu den fleißigsten auf Seiten der Bieter. Auch dieses Jahr ersteigert er außer Nützlichem für die Angelei auch einige Uz-Pakete (Kärberisch für Nutzloses).

 

Erlös für Insektenhotels bestimmt

 

Der Erlös der Ersteigung kommt in diesem Jahr der Natur zugute. Denn die Jugendgruppe des Vereins hat beschlossen, in Zeiten der vielen Unkrautvernichtungsmittel und der ständigen Abnahme von Insekten diesen »Tierchen an der Nidda hilfreich unter die Arme greifen zu wollen«. Vom Erlös sollen deshalb Insektenhotels angeschafft werden, berichtet Schädel. Aufgestellt werden sollen sie an den Nidda-Altarmen und dem angrenzenden Gebiet der Kleintierzuchtanlage. Wenn noch Geld übrig bleibt, soll noch der ein oder andere Hummelkasten angeschafft werden.

Die sehr gute Stimmung und die hohe Beteiligung an den Versteigerungen auch in diesem Jahr lassen erkennen, dass dem Anglerverein mit dieser Veranstaltung ein ganz großer Fang gelungen ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Auktionen und Versteigerungen
  • Erlös
  • Esskultur
  • Glühwein
  • Insekten
  • Jugendgruppen
  • Silvesterfeiern
  • Weihnachtsbäume
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Karben
  • Jürgen W. Niehoff
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.