Muslime beseitigen Spuren der Silvesternacht

03. Januar 2018, 20:26 Uhr
Die jungen Gemeindemitglieder haben aufgeräumt. (Foto: pv)

Die Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde hat auch im Jahr 2018 ihren mittlerweile traditionellen Neujahrsputz durchgeführt. Mit Besen, Zangen und Müllbeutel zogen die Gemeindemitglieder durch die Frankfurter Straße und entfernten die letzten Spuren der Silvesternacht. Erstmals reinigten sie auch den Niddaplatz von Feuerwerkskörpern und anderen Hinterlassenschaften. Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr bedankte sich bei den Mitgliedern der Gemeinde für deren ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft.

»Der Neujahrsputz der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde gehört in Bad Vilbel mittlerweile genauso zu Silvester und Neujahr wie das Anstoßen mit einem Glas Sekt um Mitternacht. Der Einsatz der Gemeinde ist beispielhaft und den Mitgliedern gebühren unser großer Dank und der Respekt für diese selbstlose Aktion«, sagte Stöhr laut einer Pressemitteilung. Erneut waren 25 bis 30 Mitglieder der Gemeinde rund eineinhalb Stunden durch die Frankfurter Straße gezogen, während die meisten Bad Vilbeler noch schliefen. Ausgestattet worden waren sie abermals vom Bad Vilbeler Betriebshof, der der Gemeinde mit Werkzeug behilflich war. Wie Stöhr sagte, sei es »eine sehr besondere Leistung«, am Neujahrstag die Frankfurter Straße und den Niddaplatz zu reinigen. »Die Gemeindemitglieder haben damit auch 2018 wieder enorm viel für die Stadt und alle Bürgerinnen und Bürger getan. Das unterstützen wir mit den nötigen Utensilien natürlich gern.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Muslime
  • Silvesternacht
  • Thomas Stöhr
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.