Archäologische Zeitreise

03. Januar 2018, 20:26 Uhr
Posieren vor dem »WetterauMobil« (v. l.): Schulleiter Dieter Maier, Erster Kreisbeigeordneter Jan Weckler, Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule und Stefan Medschinski von der Wetterauer Archäologischen Gesellschaft. (Foto: pv)

Das »WetterauMobil« bringt Wetterauer Geschichte rund um Kelten, Römer und das Mittelalter hautnah an Schulen. Der Erste Kreisbeigeordneter Jan Weckler (CDU) war bei der »archäologischen Zeitreise« an der Adolf-Reichwein-Schule in Friedberg mit dabei.

Stefan Medschinski von der »Keltenwelt am Glauberg« klärte die Schüler über die Besiedlungsgeschichte der Wetterau auf, spannte dabei den Bogen von der Jungsteinzeit bis ins Mittelalter. Eine knifflige Aufgabe war zu lösen: Nachbildungen von Kleidung, Schmuck, Keramik und Bewaffnung mussten so angeordnet werden, dass sie historisch in die richtige Epoche passten. Richtig sortiert, konnten die Schüler so im direkten Vergleich die Unterschiede in der Verarbeitung und im Material erkennen. Natürlich konnten sie Outfits auch selbst anprobieren und die Materialien ausprobieren. Alle waren mit großem Engagement dabei, sodass die zwei Stunden dieses besonderen Unterrichts ganz schnell zu Ende gingen.

»Das ist Geschichte zum Anfassen. Ich bin begeistert, wie konzentriert die Kinder bei der Sache waren«, sagte Weckler. »Ich kann den Wetterauer Schulen nur empfehlen, das ›WetterauMobil‹ zu sich einzuladen.«

Die »Archäologische Zeitreise« nimmt zwei Stunden in Anspruch und ist für Klassen vom dritten bis sechsten Schuljahr geeignet. Infos unter Tel. 0 60 41/823 30 28 bei der Wetterauer Archäologischen Gesellschaft und unter www.tourismus.wetterau.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf-Reichwein-Schule
  • CDU
  • Jan Weckler
  • Kelten
  • Mittelalter (500 - 1419)
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.