25. März 2019, 18:33 Uhr

Erinnerungen an die 90er

25. März 2019, 18:33 Uhr
Die russischen und deutschen Schüler besuchen gemeinsam den Sprudelhof in Bad Nauheim. (Foto: pv)

Nun schon im dritten Jahr waren zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Beruflichen Gymnasium (BG) der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg Gastgeber für Schülerinnen und Schüler des Provincial College aus dem russischen Jaroslawl. Anlässlich des kürzlich stattgefundenen Besuches haben die Jugendlichen gemeinsam im Rahmen eines Austauschprojektes an gesellschaftswissenschaftlichen Themen gearbeitet.

Das von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch geförderte Projekt unter der Leitung der Lehrer Dr. Sven-Olaf Krusch (JPRS) und Elena Danilova (Jaroslawl) hatte dieses Jahr »Die 90er Jahre, eine Dekade der Veränderungen« zum Thema. Die russischen und deutschen Schüler besuchten die Nachbarstadt Bad Nauheim, die in den 90er Jahren neue Heimat für viele Bürger aus der ehemaligen Sowjetunion geworden war. Ein weiteres Ziel war Frankfurt mit seinen städtebaulichen Monumenten der 90er Jahre.

In Workshops an der JPRS tauschten sich die Jugendlichen über die Erinnerungen und Erfahrungen ihrer Eltern aus, die sie zuvor zu den 90er Jahren interviewt hatten. Während die Jahre nach dem Kalten Krieg für die Bundesrepublik durch die Euphorie und neue Situation der Wiedervereinigung geprägt waren, so waren für die Familien der russischen Schüler der Zerfall der UdSSR und die anschließenden Jahre der Unsicherheit bestimmend. Eines der interviewten Elternpaare brachte das mit dem Ausdruck »fear of freedom« (Angst vor der Freiheit) auf den Punkt.

Den Abschluss der deutsch-russischen Projektwoche bildete der Besuch des Wetterau-Museums in Friedberg. Bürgermeister Dirk Antkowiak begrüßte die Gäste aus Jaroslawl und die Jugendlichen von der JPRS. Museumsleiter Johannes Kögler stellte den Jugendlichen das Wetterau-Museum vor und gab Anregungen für den anschließenden Workshop, bei dem die Schüler in Kleingruppen Konzepte für ein »Museum der 90er Jahre« entwarfen.

Bei diesem Austauschprojekt können die Schüler beider Länder von den entstehenden Freundschaften und interkulturellen Erfahrungen profitieren. Allein schon aus diesem Grund arbeiten alle Verantwortlichen daran, die erfolgreiche Kooperation der JPRS mit dem Provincial College in Jaroslawl auch in Zukunft zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erfahrungen
  • Erinnerungen
  • Friedberg
  • Förderung
  • Kalter Krieg
  • Wetterau-Museum
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.