08. Februar 2018, 07:00 Uhr

KSS-Berufs-Infotag

Studium oder Lehre?

Nach dem Abitur ist vor dem Studium. Für viele bedeutet diese Phase aber auch den Einstieg in die Arbeitswelt. Nicht immer ist der Weg klar. Studium oder Lehre? Ein Infotag an der Karbener Kurt-Schumacher-Schule gibt Antworten.
08. Februar 2018, 07:00 Uhr
Silke Garotti von der Agentur für Arbeit begrüßt die KSS-Oberstufenschüler in der Aula. (Foto: jsl)

Über 16 Berufsfelder wurden vorgestellt. Dazu gehörten Jura, Bankenwesen, Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre, Medizin, Sport, Kunst, Architektur, Psychologie und Medienberufe. Ganz nach Interesse hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in Informationsgruppen einzuwählen. Die Themenbereiche wurden im kleinen Kreis besprochen.

Ehemalige beantworten Fragen

Dazu dienten Klassenräume als Konferenzzimmer. Der Clou aber war, dass neben Polizisten, Berufsfachleuten und Professoren auch Ehemalige der KSS in diesen Gruppen Info-Arbeit leisteten. So konnten sich Gespräche auf Augenhöhe entwickeln. Informationen wurden auf Power-Point-Folien vermittelt.

»Die Veranstaltungen der letzten Jahre waren erfolgreich«, bemerkte Monika Lenniger vor der Eröffnung in der Schulaula. »Wir wollen keine Veranstaltung, bei der ein Vortrag den nächsten jagt und am Ende alle erschöpft nachhause gehen. Unser Ansatz geht eher in die Richtung einer individuellen Beratung.« Im kleinen Kreis, vielleicht sogar im eigenen Klassenzimmer, traue man sich eher Fragen zu stellen als im Hörsaal einer Universität, vermutete Lenniger. Die Ehemaligen habe man seitens der Schulleitung als Referenten angefragt. Sie seien alle gerne gekommen, obwohl manche gerade mitten im Prüfungsstress stecken.

Ralph Schwägerl (BWL), Lisa Buxmann (Medizin) und Leonie Lehlbach (Jura) als Vortragende fanden die Idee ebenfalls gut. Alle drei versuchten ihren Zuhörern die Realität des Studierens zu vermitteln. »Ich möchte es so erzählen, wie ich es jeden Tag erlebe«, sagte Jura-Studentin Lehlbach. »Mir geht es auch darum, eine persönliche Note mit einzubringen.«

Infos zum Lehramtsstudium

Annika Duchatsch kümmerte sich um den Lehrernachwuchs. Die ehemalige KSS-Schülerin, die selbst noch am Anfang des Studiums steht, informierte übers Lehramt. Interessierte konnten von ihr erfahren, wie der Studiengang abläuft, welche Anforderungen bestehen, wie man einen Job bekommen kann. Der erreichte Notenschnitt im Abitur sei maßgeblich dafür, welchen Schulzweig man später unterrichten möchte. »Interesse an Kindern und Jugendlichen ist natürlich die Grundvoraussetzung. Ebenso ist es von Vorteil, wenn man schon einmal mit Kindern gearbeitet hat«, sagte die angehende Lehrerin. »Vielleicht während eines Praktikums im Kindergarten oder ähnliches. Dadurch merkt man auch, mit welcher Altersgruppe man besser klarkommt. Nicht alle Lehrer möchten oder können Grundschulklassen unterrichten und umgekehrt.«

Info

Warum Lehramt studieren?

Auf ihre persönlichen Beweggründe angesprochen, warum sie Lehrerin werden möchte, angesprochen, lässt die Lehramtsstudentin Annika Duchatsch Zahlen und Fakten beiseite und beschreibt ihren Berufswunsch mit Idealismus: »Es ist mein Ziel, die Kinder und Jugendlichen weiterzubringen. Als Lehrerin möchte ich ihnen etwas auf ihren Lebensweg mitgeben. Man kann ihnen vielleicht nicht das ganze Leben offenlegen, aber doch einen wichtigen Teil davon.« (jsl)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abitur
  • Kurt-Schumacher-Schule Karben
  • Rechtswissenschaften
  • Karben
  • Jürgen Schenk
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.