26. Januar 2018, 19:08 Uhr

Treiben zweier Jugendlicher hat ein Ende gefunden

26. Januar 2018, 19:08 Uhr

Die beiden 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen, die im Verdacht stehen, am Dienstagabend Feuer in einem Supermarkt gelegt zu haben (die WZ berichtete), haben offenbar noch mehr Unfug getrieben. Mindestens drei Fahrzeuge, ein Haltestellenschild und die Fassade einer Spielhalle sollen sie mit Farbe besprüht haben, meldet die Polizei am Freitag.

Eine Frau hatte die Polizei am Donnerstagabend alarmiert; die beiden Jugendlichen hatten ihr Auto im Vorbeifahren mit Farbe besprüht. Die Beamten konnten ihre Pappenheimer schnell ermitteln. Der 17-Jähriger gab mittlerweile zu, mehrere Taten mit einem Freund begangen zu haben. Die Polizei (Tel.0 60 43/98 47 07) ermittelt nun, es noch weitere Straftaten gab.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Nidda
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.