Wanderer erkunden winterliches Ried

05. Februar 2018, 19:08 Uhr
Warm eingepackt geht es bei der zweistündigen Wanderschaft durch das Ried, ein Stopp am neuen Flachwasserteich durfte natürlich nicht fehlen. (Foto: pv)

Bei der diesjährigen Winterwanderung versammelten sich knapp 80 Teilnehmer, um gemeinsam die Natur zu erkunden. Nach einer Begrüßung durch den NABU-Vorsitzenden Sven Schuchmann begab sich die gut gelaunte Schar unter der Führung von Udo Seum auf eine zweistündige Wanderschaft.

Der Weg führte vorbei an der Saatgut AG und dann entlang des Flutbaches. Bei einem Halt an der »Weiden-Info-Tafel« erfuhren die Wanderer, welches Ansehen die Weide früher als ehemalige Kulturpflanze genoss und wie wichtig sie heute als Wohnraumspender für Insekten und Vögel ist. Mit diesem Wissen im Gepäck machte sich die Truppe auf zum nächsten Stopp, dem Aussichtsturm am Bingenheimer Ried. Hier referierte Seum über die Bedeutung des Rieds für Vögel. Es sei regelmäßig Rastplatz für Tausende Zugvögel. Jahraus, jahrein sind sie hier zu Gast und erfreuen mit ihrer Anwesenheit viele Besucher. »Und die kommen nicht nur aus der Region. Nein. Die ›Ornis‹ kommen aus ganz Deutschland und sogar aus dem benachbarten Ausland«, führte Seum aus.

Weiter ging es dann noch ein Stück entlang des Naturschutzgebietes, bevor die Wandergruppe den Rückweg antrat. Natürlich nicht ohne eine Rast an dem neu geschaffenen Flachwasserteich zu machen. Initiiert wurde der Bau durch Josef Tiefenbach. Realisiert hat ihn Walter Schmidt vom Forstamt Nidda. Das Gewässer soll vor allem Amphibien wie dem Laubfrosch als neu geschaffener Lebensraum dienen.

»Ich war echt sprachlos, als ich diese vielen Leute gesehen habe«, sagte Schuchmann. »Mit so einer großen Anzahl an Teilnehmern hätte ich nicht gerechnet. »Es freut mich sehr, dass die Themen Natur und Umwelt bei unseren Mitbürgern scheinbar doch einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Anders kann ich mir diese Teilnehmerzahlen nicht erklären.« Bedanken möchte er sich bei allen Helfern vor und hinter der Bühne und ganz besonders bei den Verantwortlichen der Lebensgemeinschaft Bingenheim e.V., die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Walter Schmidt
  • Wanderer
  • Echzell-Bingenheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.