15. April 2019, 07:00 Uhr

Kreisliga A Gießen

Bessingen gewinnt Spitzenspiel

Die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf schlägt den ASV Gießen im Topspiel der Fußball-Kreisliga A Gießen mit 5:1. In Klein-Linden fallen acht Tore. Der Überblick.
15. April 2019, 07:00 Uhr
Sascha Ott (l.) und die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf laufen Alexander Heinrich und dem ASV Gießen am Sonntagnachmittag klar den Rang ab. (Foto: hf)

In der Fußball-Kreisliga A Gießen zog der ASV Gießen beim 1:5 im Spitzenspiel bei der FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf den Kürzeren. Der TSV Allendorf/Lahn erledigte indes seine Hausaufgaben beim 6:2-Heimsieg über die FTSG Gießen souverän. Nicht zum Einsatz kam an diesem Spieltag Tabellenführer Kurdischer FC Gießen, dessen Gegner, der 1. SC Sachsenhausen, aufgrund seines Personalmangels absagte. Eine turbulente Partie lieferte dagegen der TSV Klein-Linden II beim 4:4 gegen den favorisierten TSV Rödgen ab.

FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf – ASV Gießen 5:1 (2:1): Die FSG legte mit den Treffern von Christoph Gröbl (9.) und Giovanne Gentile (25.) mit einer 2:0-Führung gut los. Doch der nun stärkere ASV kam nach guten Torchancen durch Güven Polat zum Anschlusstreffer (30.). In einer weiterhin kampfbetonten Partie ergab sich für Gentile eine Doppeltorchance (64.), wenngleich der ASV sich zu Beginn der zweiten Halbzeit als das bessere Team präsentierte. Die Rote Karte für ASV-Akteur Murat Gedik (75.) eröffnete der Heimelf nun den Erfolgsweg. Und so traf Görnert zum 3:1 (83.), Hans Sonntag machte mit einem Doppelpack den 5:1-Endstand klar (85./87.).

Allendorf/Lahn mit Sechserpack

TSF Heuchelheim II – FC Besa Gießen 2:0 (1:0): Die TSF waren gut im Spiel, trafen bei einem von Nico Grönke getretenen Strafstoß aber nur den Pfosten. Gästespieler Jeton Gashi hatte für das vorherige Foul die Gelb-Rote Karte erhalten. Kurz darauf erzielte aber Julian Weiser die Heuchelheimer Führung (15.). Die spielbestimmenden TSF kamen durch Kevin Kaus (52.) und Tyron Konrad (60.) zu weiteren Möglichkeiten. Das erlösende 2:0 erzielte dann Jens Hummel (73.). Weitere Torchancen durch Jonas Schmidt (66.) und Weiser (81./88.) hätten zu einem klareren Ergebnis führen können, da Besa lediglich durch Abdulfattah Faisal (44.) und Cuma Kahya (89.) gute Gelegenheiten hatte.

TSV Klein-Linden II – TSV Rödgen 4:4 (1:1): Die Abwehrreihen ließen hier so einiges zu. Die frühe Gästeführung durch Ali Ryan Kone (6.) glich Daniel Rohm aus (18.). Der TSV bot als Tabellenletzter weiterhin guten Fußball und ging durch Nils Keller in Führung (58.). Kurz darauf glich Maximilian Fett zum 2:2 aus (60.). Dann war der Gast wieder am Zug und ging durch ein Freistoßtor Ole Hahns in Führung (70.). Lucas Engelmann glich zehn Minuten vor dem Ende wieder aus, ehe Reber Sansar in der Nachspielzeit zum 4:3 für den TSV traf (90. + 1). Eine Freistoßflanke schob der Rödgener Hakan Özen aber schließlich doch noch zum 4:4-Endstand über die Linie (90. + 3).

TSV Allendorf/Lahn – FTSG Gießen 6:2 (2:1): Nach zwei Aluminium-Treffern erzielte Chris Reuling das 1:0 (31.). Nach einem Foul an Philippe Eberz nutzte Fabio Hrachovec den fälligen Elfmeter zum Ausgleich (38.). Dann war es Eberz, der einen Konter zum 2:1 für den TSV abschloss (42.). Ein direkt verwandelter Freistoß durch Hrachovec schlug zum 3:1 ein (56.), ehe Sidon Beyene das 4:1 für die Heimelf besorgte (65.). Belloff konnte nach einer Ecke zwar auf 2:4 verkürzen (70.). Doch Beyene netzte zum 5:2 ein (74.). Schließlich köpfte David Volk noch zum 6:2-Endstand ein (82.).

FSG Biebertal – SV Annerod 2:0 (0:0): Nach wenigen Torraumszenen kam zu Beginn der zweiten Halbzeit die nun engagiertere FSG durch Jens Mücke zur Führung (64.). Dann erhielt der Anneroder Tim Raabe die Gelb-Rote Karte (75.). Das folgende Überzahlspiel machte sich erneut Mücke mit dem Treffer zum 2:0 zunutze (83.). Es war ein verdienter Sieg, da die Gäste lediglich ein einziges Mal gefährlich vors Biebertaler Tor kamen.

SG Birklar – SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden 5:0 (2:0): Schon nach zehn Spielminuten schloss Mario Kastl zum Birklarer Führungstreffer ab. Dann scheiterten Kastl (14./Latte), Jerome Finkenstein (34.) und wiederum Kastl (44./Pfosten) nur knapp, während Timo Gräf bei der einzigen Gästechance des Spieles an Torwart Robert Nowicki nicht vorbeikam (38.). Dann netzte erneut Kastl zum 2:0 ein (45.). Nun wurde Ganu von Sebastian Spuckti gleich zweimal bedient und sorgte so für die Treffer zum 3:0 (51.) und 4:0 (62.), bevor Celik für den hochverdienten 5:0-Endstand sorgte (70.). Schließlich hatte Alban Bucaj noch Pech bei einem Pfostenschuss (81.). Gästespieler Benedikt Müll sah noch Gelb-Rot (85.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf/Lahn
  • Fußball
  • Jonas Schmidt
  • Karten
  • TSF Heuchelheim
  • TSV Klein-Linden
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.