Weinecker wieder dabei

09. April 2018, 21:36 Uhr
Denis Weinecker steht seinem FSV Fernwald heute wieder zur Verfügung. (Foto: ras)

Aufgrund zahlreicher Spielausfälle ist das Tabellenbild der Fußball-Verbandsliga Mitte zurzeit stark verzerrt. Der FSV Fernwald ist am Dienstagabend (20 Uhr) in einem Nachholspiel bei Germania Schwanheim zu Gast. Die Elf von Trainer Roger Reitschmidt rangiert derzeit mit acht Punkten Rückstand auf die Spfr./BG Marburg auf dem vierten Tabellenplatz. Allerdings haben Kevin Bartheld und Co. gegenüber den »Kombinierten« noch drei Nachholspiele in der Hinterhand und können den Relegationsplatz zur Hessenliga bei einer optimalen Punktausbeute noch aus eigener Kraft erreichen. Um weiteren Boden gutzumachen und zunächst am punktgleichen SV Zeilsheim, der ebenfalls drei Spiele mehr als die Reitschmidt-Elf absolviert hat, auf Rang drei vorbeizuziehen, dürfen sich die Fernwälder gegen die Germanen aber keine Patzer erlauben.

»Wir sind im Kampf um Platz zwei weiterhin dick im Geschäft. Wir haben im April sieben Spiele zu absolvieren. Durch diese große Belastung werde ich auch in Schwanheim wieder rotieren. Die Germania ist ein spielstarker Gegner, den man nicht schalten und walten lassen darf. Die Tatsache, dass der Gegner am vergangenen Wochenende spielfrei war und wir die Strapazen der Anreise an einem Wochenspieltag haben, spielt dem Gegner in die Karten. Wir müssen im Eins-gegen-eins griffig sein und von Beginn an Druck auf den Gegner ausüben«, fordert Reitschmidt.

Personelles: Denis Weinecker, Malte Simon, Sven Kusebauch und Kevin Buycks stehen wieder zur Verfügung, so dass der FSV personell sorgenfrei ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FSV Fernwald
  • Fußball
  • Roger Reitschmidt
  • Peter Froese
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.