Leichtathletik

Weiß und Haustein gewinnen Winterlaufserie

Das Finale der Limes-Winterlaufserie in Watzenborn-Steinberg war eine klare Angelegenheit für Moritz Weiß (LAZ Gießen) und Sarah Haustein vom Team Naunheim.
13. Februar 2018, 16:00 Uhr
Am Start ist Moritz Weiß (l.) vom LAZ Gießen mit den restlichen Teilnehmern im Halbmarathon noch gleichauf, den großen Teil des Rennens absolviert der Gesamtsieger der Limes-Winterlaufserie aber einsam an der Spitze. (Foto: jth)

Moritz Weiß vom LAZ Gießen hat seine Vormachtstellung in der Läuferszene der Region einmal mehr unter Beweis gestellt. Weiß entschied das Serienfinale der der 43. Limes-Winterlaufserie der Ausrichtervereine TV Watzenborn-Steinberg, TV Grüningen und TV Holzheim für sich. Nach seinem Sieg über die 15 Kilometer und dem vierten Platz über zehn Kilometer gewann er nun den abschließenden Halbmarathon in starken 1:14:53 Stunden. In der Serienwertung aus den drei Läufen benötigte er insgesamt 2:41:29 Stunden. Da sein ärgster Konkurrent, Titelverteidiger Florian Bartels aus der Wetterau, nicht startete, war der Vorsprung des LAZ-Sportlers auf Rang zwei auch entsprechend groß.

Diesen Silberrang schnappte sich der bereits der M55 angehörende Hakim Ouahioune vom TSV Krofdorf-Gleiberg. In 1:19:06 Stunden wurde er Dritter im Gesamteinlauf, Sieger seiner Altersklasse und in der Serie in 2:52:11 Stunden Zweiter hinter Weiß. Beide waren die einzigen Athleten aus dem Raum Gießen, die sich in der Tageswertung und im Serienklassement der Männer unter den ersten zehn wiederfinden konnten.

Karger in M45 obenauf

Aber in den Altersklassen waren noch einige Läufer spitze: Volker Karger (MTV 1846 Gießen) gewann in 1:27:56 Minuten die M45, Peter Wessendorf (TSV Krofdorf-Gleiberg) siegte in 1:33:24 Stunden unangefochten in der M60, und Günter Lowak (LGV Marathon Gießen) war in 1:35:01 Stunden in der M65 nicht zu schlagen.

Bei den Frauen bestimmte das selbe Duo wie im letzten Jahr das Geschehen. Sowohl im Halbmarathon als auch in der Serie wiederholte Titelverteidigerin Sarah Haustein vom Team Naunheim in 1:26:12 Stunden ihren Vorjahressieg. In der Addition der drei Strecken benötigte sie 3:04:56 Stunden. W45-Siegerin Silke Laun vom ASC Licher Wald folgte in 1:30:53 beziehungsweise 3:15:26 Stunden. Einen guten Eindruck über die 21,1 Kilometer hinterließen auch Larissa Kaul (MTV 1846 Gießen/1:37:37) und Wiebke Strassemeyer (LGV Marathon Gießen/1:38:50), die in vorzeigbaren Zeiten Vierte und Fünfte aller 38 weiblichen Finisher wurden.

177 starten im Halbmarathon

Zufrieden sein mit ihrer Bilanz konnte auch Steffi Jüstel-Frank. Die Läuferin des TV Großen-Linden wurde in 1:44:44 Stunden Zehnte aller Frauen und Erste in der W40. In der Serie kam sie in 3:42:49 Stunden auf Platz fünf. Weitere Altersklassensiege feierten Petra Schladitz (TV Kesselbach/1:51:02) in der W60 und Charlotte Kraushaar (ASC Licher Wald/2:11:23) in der W70. Insgesamt waren es übrigens annehmbare 244 Teilnehmer, die sich der Strecke stellten, davon starteten 177 im Halbmarathon.

Über die fünf Kilometer zog Niklas Raffin vom TSV Krofdorf-Gleiberg einsam seine Kreise. In 15:29 Minuten gewann er nach seinen zwei Erfolgen in den ersten beiden Läufen nun auch noch den dritten »Fünfer«. Logisch, dass er in 46:39 Minuten auch die Serienwertung dominierte. Zweiter in der Tageswertung wurde der Gießener Triathlet Vincent Größer in guten 16:03 Minuten. In 16:47 Minuten belegte Jürgen Werner vom TSV Krofdorf-Gleiberg Platz fünf, während sein Vereinskollege Michael Bareth in 18:30 Minuten Siebter wurde.

Raffin mit Triple über fünf Kilometer

Was Raffin bei den Männern war, war die Marburgerin Paula Auschill bei den Frauen. Sie gewann einerseits die Tageswertung in 20:15 Minuten und dominierte die Serie in 62:29 Minuten damit klar. Zweite des Tages wurde Laura Bareth (TSV Krofdorf-Gleiberg) in 21:01 Minuten, während Karin Walter vom TV Watzenborn-Steinberg Sechste in 25:01 Minuten wurde. Cecilia Pitz vom MTV 1846 Gießen kam nach 26:03 Minuten als Achte ins Ziel und schob sich in der Serie damit in 79:21 Minuten auf den dritten Rang.

Im Walking siegten Christian Jammer vom Treiser LWT (31:16 Minuten/1:31:51 Stunden) und Teamkameradin Ursula David (34:56/1:45:06) jeweils in der Tages- und in der Serienwertung.

Die vollständigen Ergebnislisten der Winterlaufserie sind im Internet unter www.turnverein07.de abrufbar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Halbmarathons
  • Jürgen Werner
  • Krofdorf-Gleiberg
  • LAZ Gießen
  • Leichtathletik
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Watzenborn-Steinberg
  • Jörg Theimer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.