19. November 2018, 14:20 Uhr

Weiteres Raubkunstwerk aus Sammlung Stern zurückgegeben

Das «Max Stern Art Restitution Project» forscht seit Jahren nach etwa 400 Kunstwerken Max Sterns Sammlung. 18 Werke wurden inzwischen restituiert, auch Das Bild «Seesturm» des Malers Johannes Hermanus Koekkoek.
19. November 2018, 14:20 Uhr
Das Gemälde «Seesturm» von Johannes Hermanus Koekkoek. (Foto: Max Stern Art Restitution Project)

Ein Raubkunstgemälde aus der Sammlung des von den Nationalsozialisten verfolgten jüdischen Kunstsammlers Max Stern ist kurz vor dem Verkauf in Düsseldorf zurückgegeben worden.

Das Bild «Seesturm» des Malers Johannes Hermanus Koekkoek (1778-1851) wurde am Montag an Vertreter der Erben übergeben, wie das Max-Stern-Kooperationsprojekt mitteilte. Das «Max Stern Art Restitution Project» forscht seit Jahren nach etwa 400 Kunstwerken aus der Sammlung Sterns. 18 Werke wurden inzwischen restituiert.

Das Koekkoek-Bild war den Angaben zufolge von einem privaten Anbieter in ein Düsseldorfer Auktionshaus eingeliefert worden. Nach einem Hinweis, das es aus der einstigen Stern-Sammlung stamme, sei das Gemälde ohne Gegenleistung an die Max und Iris Stern Stiftung und ihre Begünstigten - drei Universitäten in Kanada und Jerusalem - zurückgegeben worden.

Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald S. Lauder, lobte die Rückgabe des Bildes aus privatem Besitz als einen viel zu seltenen Fall. Denn immer noch sei keine Lösung für Privatsammlungen und -museen in Bezug auf Provenienzforschung und Restitution gefunden worden, erklärte Lauder. Kommende Woche werde in Berlin der 20. Jahrestag der Washingtoner Prinzipien gefeiert. Dort müsse das Thema der Rückgabe von Raubkunst aus Privatbesitz angesprochen werden.

Mit den Washingtoner Prinzipien von 1998 verpflichteten sich die unterzeichnenden Länder, Raubkunst in öffentlichen Museen aufzuspüren und gerechte Lösungen für die Erben der NS-Opfer zu suchen. Für Raubkunst aus Privatbesitz gilt die Selbstverpflichtung nicht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jüdischer Weltkongress
  • Malerinnen und Maler
  • Max Stern
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.